Menu

Integration für alle? - Inklusion zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Kursnummer: P-05-01
Termin: 22.06.2023, Do 09:00 – 15:30 Uhr
Anmeldefrist: 1 Monat vor Kursbeginn
Lehrgangskosten: 125,00 EUR
Anmeldung (verbindlich)

* Pflichtfeld

Bei mehreren Terminen bitte angeben, welchen Sie buchen möchten:

Bei Anmeldung über den Träger / die Einrichtung bitte alle Angaben zur Einrichtung vollständig ausfüllen.

Geben Sie bitte im Hinweisfeld an, für welchen Termin Sie sich anmelden, falls mehrere Termine zur Wahl stehen.

Ich melde mich / meine/n Mitarbeiter/in hiermit verbindlich für den ausgewählten Kurs an der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH an.
Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine schriftliche Bestätigung zusammen mit einer Rechnung über die Kursgebühr.

Ein Rücktritt von der Teilnahme ist bis zu vier Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei möglich. Bei einer späteren Absage werden 50 % der Kosten berechnet. Bei einem Rücktritt 1 Woche vor dem Kurs wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Einwilligung zur Datenschutzerklärung:
Ich bin damit einverstanden, dass die AWV personenbezogene Daten im Rahmen der Zweckbestimmung dieser Anfrage speichert und verwendet. Vollständige Datenschutzerklärung

Dieses Formular wurde elektronisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

Der Anmeldevorgang war erfolgreich, wenn Sie das Bestätigungsfenster sehen!


Einerseits besagt das Bundesteilhabegesetz, dass jeder Mensch das Recht auf Teilhabe hat und dass wir im Zeitalter von Inklusion angekommen sind. Doch oft gestaltet es sich in der Praxis schwer, Integration für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf im Gruppenalltag zu bewerkstelligen. Muss das so sein? Gibt es Grenzen? Haben nicht alle Kinder ein Recht auf einen Platz in einer Einrichtung? Was bedeutet es für Einrichtung, Eltern, Personal und die Gruppe, Kinder mit erhöhtem Förderbedarf zu betreuen? Welche Möglichkeiten und Hilfen gibt es?

Inhalte:

  • Das Aufeinandertreffen mehrerer Diagnosen oder Behinderungen: Was verstehen wir unter erhöhtem Förderbedarf?
  • Umgang mit rezidivierenden Krankheiten und Entwicklungsverläufen
  • Rahmenbedingungen und Anforderungen an Gruppe, Einrichtung und Personal
  • Ist das noch Betreuung oder schon Pflege?
  • Sondennahrung, med. Überwachung, Medikamente im Gruppenalltag
  • Übertragen pflegerischer und behandlungspflegerischer Maßnahmen auf das Personal (was darf ich, was nicht - rechtliche Hintergründe)
  • Bedeutung für die Elternarbeit
  • Möglichkeiten und Grenzen von Integration
  • Unterstützungsangebote, Beantragung zusätzlicher Maßnahmen