Menu

Was heißt denn hier Trauma?

Kursnummer: PO-01-11
Termin: 18.11.2024, 09:00 – 15:00 Uhr ONLINE
Anmeldefrist: 1 Monat vor Kursbeginn
Lehrgangskosten: 199,00 EUR
Anmeldung (verbindlich)

* Die mit einem Stern versehenen Felder sowie mindestens eine Adressangabe sind Pflichtfelder!

Bei Anmeldung über den Träger / die Einrichtung bitte alle Angaben zur Einrichtung vollständig ausfüllen.

Geben Sie bitte im Hinweisfeld an, für welchen Termin Sie sich anmelden.

Ich melde mich / meine/n Mitarbeiter/in hiermit verbindlich für den ausgewählten Kurs an der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH an.
Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine schriftliche Bestätigung zusammen mit einer Rechnung über die Kursgebühr.

Ein Rücktritt von der Teilnahme ist bis zu vier Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei möglich. Bei einer späteren Absage werden 50 % der Kosten berechnet. Bei einem Rücktritt 1 Woche vor dem Kurs wird die volle Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Einwilligung zur Datenschutzerklärung:
Ich bin damit einverstanden, dass die AWV personenbezogene Daten im Rahmen der Zweckbestimmung dieser Anfrage speichert und verwendet. Vollständige Datenschutzerklärung

Dieses Formular wurde elektronisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Was ist die Summe aus 9 und 8?

Der Anmeldevorgang war erfolgreich, wenn Sie das Bestätigungsfenster sehen!


Lisa versteckt sich unterm Tisch, als sie das Gewitter hört. Kilian schaut plötzlich ganz starr und ist nicht ansprechbar. Bente reagiert plötzlich schreiend, ohne dass es von außen einen ersichtlichen Grund gibt.

Immer häufiger treffen ErzieherInnen auf Kinder, die in ihrer Lebensgeschichte traumatische Ereignisse erlebt haben und dieses sich in ihrem oft zunächst unverstandenen Verhalten äußert. Ein Trauma als seelische Wunde zu verstehen und eine angemessene Begleitung bieten zu können, wird immer wichtiger. Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen ist ebenso notwendig, wie das Wissen um zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten, die weitergegeben werden können. Auch braucht es biografische Selbstreflexion, um sich seiner eigenen Möglichkeiten bewusst zu sein. Dieses Seminar vermittelt Grundlagen des Verstehens eines Traumas. Was ist eigentlich ein Trauma? Was passiert im Körper und im Gehirn? Welche Reaktionen sind steuerbar, welche geleitet? Was können wir als BegleiterInnen tun? Darüber hinaus werden wir erfahren, was traumatische Erlebnisse auslösen, welche Auswirklungen diese auf das Verhalten der Kinder haben können und welche Unterstützung und Begleitung gebraucht werden. Wie kann ich mit dem Kind wieder in Beziehung und in den Kontakt kommen? Was kann ich anbieten, um die Situation meistern zu können? Dieses Seminar vermittelt neben dem Verstehen auch Sicherheit und Handlungsfähigkeit für den pädagogischen Alltag.